TDO

Die Tage der Orientierung sind ein Angebot der Schule für die Klassen 9 im Rahen des Sozialen Lernens. Hierfür arbeitet die Schule mit einem außerschulischen Kooperationspartner zusammen, der "Fachstelle Jugend und Schule" der Erzdiözese Freiburg. In folgendem Flyer finden Sie die wichtigsten Informationen zu dieser Veranstaltung zusammengefasst.

Hier finden Sie einen Bericht und Bilder von der letzten Veranstaltung:

Tage der Orientierung 2012, Klasse 9b

Am Mittwoch, den 28. November 2012, machte sich die Klasse 9b des M-H-G auf den Weg zu den „Tagen der Orientierung“ nach Bittelbrunn (bei Engen). Als Begleitung für die zweieinhalb Tage auf dem "Schloss Bittelbrunn" gingen zwei Studenten aus Freiburg und der Religionslehrer Herr Wetzel mit. Beim Schulbesuch hatte sich die Klasse 9b für das Thema "Liebe – Partnerschaft - Sexualität" entschieden.

Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten gab es erst einmal Kaba und Kuchen. Dann ging auch schon die erste Themeneinheit los und diese wurde mit einem so genannten "Anschuckerle" begonnen. Daraufhin durften die Schüler ihre Erwartungen an die TdO auf einem vorgemalten Baum niederschreiben. Nach einer kurzen "Verschnaufspause" mussten die davor ausgewählten Schüler das Abendbrot herrichten und dann natürlich auch wieder abräumen und abspülen. Am späteren Abend wurde die Klasse in drei Gruppen aufgeteilt und diese mussten verschiedene Stationen durcharbeiten. Bei diesen Stationen ging es um einen ersten Einstieg in das Thema, aber auch um Kooperation und Kreativität. Dieser erlebnisreiche Tag endete dann mit einem so genannten "Abschuckerle" und wurde mit der Nachtruhe um 23Uhr abgeschlossen.

Der zweite Tag begann um 8.30Uhr mit einem durchaus ansprechenden Frühstück. In der Themeneinheit anschließend wurde die Klasse in Kleingruppen (getrennt nach Mädchen und Jungs) aufgeteilt und diese Gruppen bekamen den Auftrag, ein „Liebesalphabet“ zu erstellen. Außerdem mussten die Schüler (auch wieder in diesen Kleingruppen) eine männliche bzw. weibliche Person auf ein Blatt Papier malen und dazuschreiben, was sie als typische Merkmale (äußerliche und innerliche) bei dem jeweiligen Geschlecht sehen. Da die zweite Themeneinheit recht "anstrengend" war, wurde das Mittagessen (nur von Jungs) gekocht. Außerdem wurde noch vor dem Mittagessen eine kurze Reflexion über die bisherigen Erfahrungen auf den TdO gesprochen und es wurde abgestimmt, dass die Klasse doch lieber das Thema "Klassengemeinschaft" weiter bearbeiten will.

Nach dem Mittagessen war dann Freizeit angesagt. Während dieser Freizeit kamen ein paar Schüler auf die Idee, sich auf den Weg in den „nahegelegenen“ McDonalds zu machen, was aber nicht so gut bei den Betreuern ankam. Um 15.30Uhr folgte dann wieder einmal Kaffee und Kuchen. Daraufhin folgte die dritte Themeneinheit. Bei dieser musste jeder einzelne Schüler seine Rolle anhand eines aufgemalten Zirkus verdeutlichen. Dazu konnten sich die Schüler dann gegenseitig Rückmeldung geben. Nun brach dann auch schon die Zeit fürs Abendessen an. Auf das Abendessen hin folgte ein "Bunter Abend", welchen die Schüler mir Singstar, Billard etc. verbrachten. Zur Schonung der Stimmen war dann wieder um 23Uhr die Nachtruhe angesagt.

Am dritten und auch letzten Tag in Bittelbrunn fing der Tag erst einmal mit einem reichhaltigen Frühstück an. Nach dem Frühstück ging es bei einer Vertrauensübung darum, dass immer ein Schüler (aber auch Betreuer) über die von seinen Mitschülern gehaltenen Holzbalken läuft. Als Abschluss fand die große Reflexion über die gesamte TdO statt. Bei der Putzaktion musste jeder mit anpacken, damit das Haus in einem ordentlichen Zustand verlassen werden konnte.

                                                                  Nina Reger und Magdalena Fahrner 

Bericht TdO Dezember 2011

Bericht TdO April 2011