Förderkonzept

Das Martin-Heidegger-Gymnasium betreibt einen hohen Aufwand, um dem Leitbild gemäß jeden Einzelnen individuell zu fördern:

 

  • Förderunterricht in den Kernfächern von Klasse 5 bis 10
  • Sorgfältige Analyse der Ergebnisse der Diagnose- und Vergleichsarbeiten, Fördermaßnahmen werden hinsichtlich des Abschneidens der Klasse als auch des Individuums getroffen
  • Organisierte Nachhilfe über die SMV
  • Hausaufgabenbetreuung durch Lehrkräfte

 

Damit Lernrückstände frühzeitig erkannt und behoben werden können, hat das Martin-Heidegger-Gymnasium zusätzliche Leistungsstandrückmeldungen eingerichtet. Ende November und Ende April werden die Eltern schriftlich informiert, in welchen Fächern ihr Kind momentan schlechter als ausreichend steht. Fachlehrer und Eltern suchen dann gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten. Die Schule bietet grundsätzlich folgende Maßnahmen an:

 

  • Bearbeitung eines vom Fachlehrer erstellten Lernkonzepts
  • Qualifizierte Lern- und Hausaufgabenbetreuung
  • Nachhilfe in Kleingruppen
  • Einzelnachhilfe
  • Förderunterricht