Umwelterziehung

 

MHG 4 FUTURE - Nachhaltigkeitskonzept

Der Klimarat

Im Zuge unseres Nachhaltigkeitskonzeptes „MHG 4 future“ wurde mit Beginn des Schuljahres 2019/20 das neue Gremium des Klimarates ins Leben gerufen. Im Klimarat kommen seither alle 32 UmweltsprecherInnen unserer Schule – aus jeder Klasse zwei – in regelmäßigen Abständen zusammen und beraten gemeinsam mit den verantwortlichen Lehrern Lars Kettner, Matthias Fleisch und Christian Obergfell über ökologische Themen. Der Klimarat ist somit ein Organ unmittelbarer Partizipation der SchülerInnen und diejenige Plattform, über die unsere SchülerInnen an der Gestaltung eines umweltfreundlichen, nachhaltigen und zukunftsorientierten Lernumfeldes mitwirken. SchülerInnen können ihre Wünsche und Ideen in diesem Gremium einbringen, diskutieren und so die Schule nach ihren eigenen Vorstellungen mitgestalten. Dies dient nicht zuletzt dem pädagogischen Ziel der Herausbildung verantwortungsvollen Handelns unter Berücksichtigung unserer Lebensgrundlagen.

Darüber hinaus ist der Klimarat eine wichtige Plattform, über die themenspezifische Informationen, aktuelle Debatten oder anstehende Schulprojekte in den Bereichen Ökologie und Nachhaltigkeit an die SchülerInnen vermittelt werden können. Über die UmweltsprecherInnen gelangen diese Informationen im Anschluss schnell und effizient in alle Klassen.

Bereits in seinem ersten Jahr war der Klimarat an diversen schulischen Projekten beteiligt. Hierbei ist insbesondere die Umfrage-Aktion „Reduzierung von Plastikflaschen“ hervorzuheben, die unter der Leitung von Herrn Wetzel maßgeblich durch den Klimarat vorbereitet, in den einzelnen Klassen durchgeführt und letztendlich evaluiert wurde. Die Auswertung der Ergebnisse wurde am Ende auf der Nachhaltigkeitspinnwand im unteren Eingangsbereich unserer Schule ausgestellt. So konnten alle SchülerInnen die mit Spannung erwarteten Ergebnisse der Umfrage sehen und auf einen Blick erkennen, in welchen Klassen bereits verstärkt Mehrwegflaschen verwendet werden.

Ebenso ist der Klimarat für die Erstellung und Kommunikation der Umweltregeln an die einzelnen Klassen verantwortlich und trägt somit dazu bei, dass die vielfältigen Möglichkeiten des Wasser- und Energiesparens oder die Mülltrennung im Klassenzimmer Eingang in das Bewusstsein und Handeln aller SchülerInnen finden. Explizit sollen es jedoch nicht nur die UmweltsprecherInnen sein, die für die Durchsetzung dieser Regeln in die Pflicht genommen werden, sondern letztlich alle Personen, die sich in unserer Schule aufhalten.

Zahlreiche Projektideen entstanden bisher in der Mitte des Klimarates. Die SchülerInnen sollen sich durch dieses Gremium noch stärker dazu ermutigt fühlen, Debatten anzustoßen und Initiativen in verschiedenste Richtungen zu ergreifen. Alles in allem soll durch den Klimarat das Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung an unserer Schule erheblich verstärkt und die Handlungsorientierung auf diesem Gebiet vorangetrieben werden.


Sitzung des Klimarats in Corona-Zeiten